Oriental Dance Art
Der Orientalische Tanz (Raqs Sharqi) – Tanz des Ostens – ist einer der ältesten und sicher der weiblichste aller Tänze. In seinem Fassettenreichtum in
nichts nachstehend gehört z.B. der Raqs El Assaya (Stocktanz) oder der Golfstaatentanz (Khaleegy) sowie das Einsetzen diverser Tanzaccessoires.
Im heutigen Zeitalter hat sich dieser Tanz in seiner Vielfältigkeit und dem Einfluss westeuropäischer Tänze wie z.B. Ballett, Modern, Jazz, oder auch dem
Einfluss der lateinamerikanischen Tänze wie, Salsa, Rumba, Flamenco, etc. in eine Bewegungs- und Tanzform entwickelt die künstlerisch nicht mehr zu
übertreffen ist. In seinem Ursprung ist der orientalische Tanz ein Improvisationstanz. Improvisation entfaltet die eigene Persönlichkeit. Durch die verschiedenen Rhythmen von
langsam bis schnell werden Gefühle von anmutig sanft, über spielerisch kokett bis temperamentvoll, kraftvoll und verführerisch neu entdeckt,
die das Leben reicher machen.
Dieser Tanz ermöglicht uns Frauen in einzigartiger Weise, gerade in dieser schnelllebigen Zeit, wieder zu uns selbst zu finden und unsere ureigene Weiblichkeit
wiederzuentdecken. Im Orientalischen Tanz geht es um Loslassen – Loslassen und Lockerlassen. Das hört sich einfach an, ist es aber nicht!
Durch regelmäßiges Training lernt Ihr Euren Körper wieder bewusst wahrzunehmen. Durch das besondere Hinein spüren in den Beckenbereich, werdet Ihr
Eure “eigene innere Mitte” finden. Dieses Gefühl gibt Euch Balance für das tägliche Dasein

Workshop: 21.4, 26.05, 30.06.2018

http://www.denise-dance.de/

Kontakt
Denise Eineichner
Tel. +49 (89) 15 98 83 97 (11h – 15h)
E-Mail: kontakt@denise-dance.de
www.denise-dance.de

Kategorien: Tanz & Bewegung